Ob Asphalt oder Bier: Wir Bayern halten uns schon immer an das Reinheitsgebot

Die Zusammensetzung von Asphaltmischgut unterliegt dem „deutschen Reinheitsgebot“. Nur für bestimmte Anwendungsbereiche dürfen auch Zusätze eingesetzt werden. Die klassische Asphaltmischung für unsere Deckschichten hat einen Anteil von ca. 6 bis 7 % an Bitumen, der Rest sind Gesteinskörnungen und Gesteinsfüller aus heimischen Gewinnungsstätten.

Aber es werden nicht nur frische Einsatzstoffe für die Asphaltherstellung verwendet. Im Rahmen der gesetzlichen Verpflichtung zur Wiederverwertung wird auch Ausbauasphalt eingesetzt, der Anteile von Bitumen und Gesteine ersetzt, wodurch die natürlichen Ressourcen geschont werden.

Die Produktion unterteilt sich in folgende drei Bereiche:

Die Rohstoffe

Die Herstellung

Der Einbau