Alles drin für eine erfolgreiche Karriere

Als bayernweit tätiges, wirtschaftlich und technologisch starkes Unternehmen setzt die bam verstärkt auf Nachwuchs aus den eigenen Reihen. Starte jetzt bei uns mit deiner Ausbildung für einen zukunftssicheren Arbeitsplatz!

Wir bilden in unseren über ganz Bayern verteilten Niederlassungen und Asphaltmischwerken aus und begleiten Sie durch die ganze Ausbildung mit tatkräftiger Unterstützung durch unsere qualifizierten Kolleginnen und Kollegen bis hin zum Abschluss. Mit der erfolgreich absolvierten Ausbildung muss aber nicht Schluss sein; die bam fördert ihre Mitarbeiter auch bei berufsbegleitenden Qualifikationen wie zum Beispiel einem weiterbildenden Studium der Asphalttechnik.

Außerdem bieten wir Schülerpraktika, Pflichtpraktika, Vorpraktika und Bacheloranden- oder Masteranden-Stellen an.

Bewirb dich am besten direkt und nutze deine Chance auf eine Ausbildung mit Zukunft. Es zahlt sich aus!

Unsere Ausbildungsplätze:

Auszubildender Industriekaufmann (m/w/d), Hauptverwaltung Hofolding

Deine Tätigkeitsschwerpunkte

Industriekaufleute steuern betriebswirtschaftliche Abläufe im Unternehmen. Einsatzmöglichkeiten bieten sich in allen kaufmännischen Abteilungen wie beispielsweise Einkauf, Verkauf, Vertrieb, Rechnungswesen/Controlling oder im Personalwesen.

Deine Aufgaben

  • Verhandeln, Prüfen, Bestellen, Kalkulieren, Buchen, Fakturieren, Abrechnen und Auswerten bilden das vielseitige Aufgabenspektrum der Industriekaufleute.

Das bieten wir Dir

  • Eine umfassende, abwechslungsreiche und praxisorientierte Ausbildung
  • Fachkundige Betreuung durch den Ausbilder vor Ort sowie ein hervorragendes Betriebsklima
  • Angemessene Ausbildungsvergütung nach Bautarifvertrag sowie attraktive Sozialleistungen, z. B. 30 Urlaubstage, Urlaubs- und Weihnachtsgeld sowie Berufskleidung
  • Die Finanzierung deines Führerscheins
  • Beste Aussichten, nach gelungener Ausbildung übernommen zu werden

Deine Ausbildung

Industriekaufmann/-frau ist ein in Deutschland anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz. Die Ausbildung zum Industriekaufmann bzw. die Ausbildung zur Industriekauffrau ist eine duale Ausbildung, d. h. die Theorie findet in der Berufsschule statt und die Praxis in dem Betrieb. In der Regel dauert die Ausbildung 3 Jahre; bei guten Leistungen kann die Ausbildung auf 2 – 2,5 Jahre verkürzt werden.

Das erwarten wir von Dir

  • Guter Realschulabschluss, Wirtschaftsschule oder Abitur
  • Lern- und Leistungsbereitschaft
  • Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen innerhalb eines Unternehmens
  • Zielstrebigkeit

Ausbildungsvergütung

  • 1. Jahr: 885 €
  • 2. Jahr: 1.108 €
  • 3. Jahr: 1.384 €

Auszubildender Baustoffprüfer (m/w/d) Asphalttechnik, Niederlassung München

Deine Tätigkeitsschwerpunkte

Messen, prüfen, dokumentieren – so sieht der Arbeitsalltag eines Baustoffprüfers aus. Ob im Labor oder auf Baustellen – Baustoffprüfer stehen dafür gerade, dass die Qualität am Bau stimmt. Baustoffprüfer untersuchen Bauprodukte, Baurohstoffe und Bindemittel und Recyclingmaterialien. Sie entnehmen Proben, führen Messungen und Prüfungen durch und dokumentieren die Ergebnisse.

Deine Aufgaben

  • Untersuchung von Asphalt-, Gesteins- oder Bitumenproben im Rahmen der werkseigenen Produktionskontrolle in unseren eigenen Laborstandorten an den Asphaltmischanlagen
  • Prüfung der Materialproben nach festgelegten Prüfvorschriften mit physikalischen und chemischen Methoden im Hinblick auf die Einhaltung der vorgegebenen Rezepturen
  • Probenahmen am Asphaltmischwerk und auf Baustellen
  • Enge Zusammenarbeit mit den Kollegen an den Asphaltmischwerken und den Gebietsleitern im Vertrieb
  • Instandhaltung und ggf. Instandsetzung der Laborgeräte

Das bieten wir Dir

  • Eine umfassende, abwechslungsreiche und praxisorientierte Ausbildung an unseren Laborstandorten
  • Fachkundige Betreuung durch den Ausbilder vor Ort sowie ein hervorragendes Betriebsklima
  • Angemessene Ausbildungsvergütung nach Bautarifvertrag sowie attraktive Sozialleistungen, z. B. 30 Urlaubstage, Urlaubs- und Weihnachtsgeld sowie Berufskleidung
  • Die Finanzierung deines Führerscheins
  • Beste Aussichten, nach gelungener Ausbildung übernommen zu werden

Deine Ausbildung

Der Baustoffprüfer ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach Berufsbildungsgesetz. Die Ausbildungsdauer zum Baustoffprüfer Asphalttechnik beträgt in der Regel drei Jahre. Die Ausbildung erfolgt an den Lernorten in unseren Laborstandorten und in der Berufsschule in Selb/Oberpfalz (Blockunterricht).

Das erwarten wir von Dir

  • mindestens ein guter qualifizierender Hauptschulabschluss oder Mittlere Reife
  • Interesse an Physik und Chemie
  • Handwerkliches Geschick und technisches Verständnis
  • Lern- und Leistungsbereitschaft sowie Zielstrebigkeit

Ausbildungsvergütung

  • 1. Jahr 885,– €
  • 2. Jahr 1.108 ,– €
  • 3. Jahr 1.384,– €

Auszubildender Baustoffprüfer (m/w/d) Asphalttechnik, Niederlassung Nürnberg

Deine Tätigkeitsschwerpunkte

Messen, prüfen, dokumentieren – so sieht der Arbeitsalltag eines Baustoffprüfers aus. Ob im Labor oder auf Baustellen – Baustoffprüfer stehen dafür gerade, dass die Qualität am Bau stimmt. Baustoffprüfer untersuchen Bauprodukte, Baurohstoffe und Bindemittel und Recyclingmaterialien. Sie entnehmen Proben, führen Messungen und Prüfungen durch und dokumentieren die Ergebnisse.

Deine Aufgaben

  • Untersuchung von Asphalt-, Gesteins- oder Bitumenproben im Rahmen der werkseigenen Produktionskontrolle in unseren eigenen Laborstandorten an den Asphaltmischanlagen
  • Prüfung der Materialproben nach festgelegten Prüfvorschriften mit physikalischen und chemischen Methoden im Hinblick auf die Einhaltung der vorgegebenen Rezepturen
  • Probenahmen am Asphaltmischwerk und auf Baustellen
  • Enge Zusammenarbeit mit den Kollegen an den Asphaltmischwerken und den Gebietsleitern im Vertrieb
  • Instandhaltung und ggf. Instandsetzung der Laborgeräte

Das bieten wir Dir

  • Eine umfassende, abwechslungsreiche und praxisorientierte Ausbildung an unseren Laborstandorten
  • Fachkundige Betreuung durch den Ausbilder vor Ort sowie ein hervorragendes Betriebsklima
  • Angemessene Ausbildungsvergütung nach Bautarifvertrag sowie attraktive Sozialleistungen, z. B. 30 Urlaubstage, Urlaubs- und Weihnachtsgeld sowie Berufskleidung
  • Die Finanzierung deines Führerscheins
  • Beste Aussichten, nach gelungener Ausbildung übernommen zu werden

Deine Ausbildung

Der Baustoffprüfer ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach Berufsbildungsgesetz. Die Ausbildungsdauer zum Baustoffprüfer Asphalttechnik beträgt in der Regel drei Jahre. Die Ausbildung erfolgt an den Lernorten in unseren Laborstandorten und in der Berufsschule in Selb/Oberpfalz (Blockunterricht).

Das erwarten wir von Dir

  • mindestens ein guter qualifizierender Hauptschulabschluss oder Mittlere Reife
  • Interesse an Physik und Chemie
  • Handwerkliches Geschick und technisches Verständnis
  • Lern- und Leistungsbereitschaft sowie Zielstrebigkeit

Ausbildungsvergütung

  • 1. Jahr 885,– €
  • 2. Jahr 1.108 ,– €
  • 3. Jahr 1.384,– €

Auszubildender Verfahrensmechaniker (m/w/d) Asphalttechnik, Niederlassung Nürnberg

Deine Tätigkeitsschwerpunkte

Verfahrensmechaniker (m/w/d) in der Steine- und Erdenindustrie/Fachrichtung Asphalttechnik mischen im Wesentlichen aus Sand, Gestein, Bitumen und Asphaltgranulat den Asphalt, aus dem Straßen gebaut werden. Du wirst große Asphaltmischanlagen führen und auch warten. Dein Arbeitsort ist das Asphalt-Mischwerk und das umliegende Areal. So bist du ein gefragter Experte im Straßenbau. Reizvoll dabei: Du bist im Freien aktiv und musst dich jeden Tag neuen Herausforderungen stellen.

Für die Asphaltmischanlage in 91096 Möhrendorf, 95460 Bad Berneck und 90431 Nürnberg-West.

Deine Aufgaben

  • Herstellung von Asphaltmischgut mittels computergesteuerter Mischanlage
  • Beschickung, Programmierung, Steuerung und Wartung von Sieb- und Zerkleinerungsanlagen
  • Überwachung der Funktion von Förderanlagen und Prüfung der Lagerbestände von Rohstoffen
  • Bedienung und Instandhaltung von Radladern
  • Bedienung der elektronischen Waage

Das bieten wir Dir

  • Eine umfassende, abwechslungsreiche und praxisorientierte Ausbildung
  • Fachkundige Betreuung durch den Ausbilder vor Ort sowie ein hervorragendes Betriebsklima
  • Angemessene Ausbildungsvergütung nach Bautarifvertrag sowie attraktive Sozialleistungen, z. B. 30 Urlaubstage, Urlaubs- und Weihnachtsgeld sowie Berufskleidung
  • Die Finanzierung deines Führerscheins
  • Beste Aussichten, nach gelungener Ausbildung übernommen zu werden

Deine Ausbildung

Der Verfahrensmechaniker in der Steine- und Erdenindustrie ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach Berufsbildungsgesetz. Die Ausbildungsdauer zum Verfahrensmechaniker beträgt in der Regel drei Jahre. Die Ausbildung erfolgt an unseren Asphaltmischanlagen und in der Berufsschule in Wiesau/Oberpfalz (Blockunterricht).

Das erwarten wir von Dir

  • Sehr wichtige Voraussetzungen für diesen Ausbildungsberuf sind die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung und der Wille, präzise zu arbeiten. Außerdem solltest du Spaß am Umgang mit den großen Maschinen – wie zum Beispiel Radladern, Sieb- und Zerkleinerungsanlagen – haben.
  • Du solltest einen guten qualifizierten Mittelschulabschluss oder Mittlere Reife haben.

Ausbildungsvergütung

  • 1. Jahr: 890 €
  • 2. Jahr: 1.230 €
  • 3. Jahr: 1.495 €

Auszubildender Verfahrensmechaniker (m/w/d) Asphalttechnik, Niederlassung Würzburg

Deine Tätigkeitsschwerpunkte

Verfahrensmechaniker (m/w/d) in der Steine- und Erdenindustrie/Fachrichtung Asphalttechnik mischen im Wesentlichen aus Sand, Gestein, Bitumen und Asphaltgranulat den Asphalt, aus dem Straßen gebaut werden. Du wirst große Asphaltmischanlagen führen und auch warten. Dein Arbeitsort ist das Asphalt-Mischwerk und das umliegende Areal. So bist du ein gefragter Experte im Straßenbau. Reizvoll dabei: Du bist im Freien aktiv und musst dich jeden Tag neuen Herausforderungen stellen.

Für die Asphaltmischanlagen in 97297 Roßbrunn, 97359 Schwarzenau-Schwarzach und 91628 Gattenhofen.

Deine Aufgaben

  • Herstellung von Asphaltmischgut mittels computergesteuerter Mischanlage
  • Beschickung, Programmierung, Steuerung und Wartung von Sieb- und Zerkleinerungsanlagen
  • Überwachung der Funktion von Förderanlagen und Prüfung der Lagerbestände von Rohstoffen
  • Bedienung und Instandhaltung von Radladern
  • Bedienung der elektronischen Waage

Das bieten wir Dir

  • Eine umfassende, abwechslungsreiche und praxisorientierte Ausbildung
  • Fachkundige Betreuung durch den Ausbilder vor Ort sowie ein hervorragendes Betriebsklima
  • Angemessene Ausbildungsvergütung nach Bautarifvertrag sowie attraktive Sozialleistungen, z. B. 30 Urlaubstage, Urlaubs- und Weihnachtsgeld sowie Berufskleidung
  • Die Finanzierung deines Führerscheins
  • Beste Aussichten, nach gelungener Ausbildung übernommen zu werden

Deine Ausbildung

Der Verfahrensmechaniker in der Steine- und Erdenindustrie ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach Berufsbildungsgesetz. Die Ausbildungsdauer zum Verfahrensmechaniker beträgt in der Regel drei Jahre. Die Ausbildung erfolgt an unseren Asphaltmischanlagen und in der Berufsschule in Wiesau/Oberpfalz (Blockunterricht).

Das erwarten wir von Dir

  • Sehr wichtige Voraussetzungen für diesen Ausbildungsberuf sind die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung und der Wille, präzise zu arbeiten. Außerdem solltest du Spaß am Umgang mit den großen Maschinen – wie zum Beispiel Radladern, Sieb- und Zerkleinerungsanlagen – haben.
  • Du solltest einen guten qualifizierten Mittelschulabschluss oder Mittlere Reife haben.

Ausbildungsvergütung

  • 1. Jahr: 890 €
  • 2. Jahr: 1.230 €
  • 3. Jahr: 1.495 €

Auszubildender Baustoffprüfer (m/w/d) Asphalttechnik, Niederlassung Augsburg

Deine Tätigkeitsschwerpunkte

Messen, prüfen, dokumentieren – so sieht der Arbeitsalltag eines Baustoffprüfers aus. Ob im Labor oder auf Baustellen – Baustoffprüfer stehen dafür gerade, dass die Qualität am Bau stimmt. Baustoffprüfer untersuchen Bauprodukte, Baurohstoffe und Bindemittel und Recyclingmaterialien. Sie entnehmen Proben, führen Messungen und Prüfungen durch und dokumentieren die Ergebnisse.

Deine Aufgaben

  • Untersuchung von Asphalt-, Gesteins- oder Bitumenproben im Rahmen der werkseigenen Produktionskontrolle in unseren eigenen Laborstandorten an den Asphaltmischanlagen
  • Prüfung der Materialproben nach festgelegten Prüfvorschriften mit physikalischen und chemischen Methoden im Hinblick auf die Einhaltung der vorgegebenen Rezepturen
  • Probenahmen am Asphaltmischwerk und auf Baustellen
  • Enge Zusammenarbeit mit den Kollegen an den Asphaltmischwerken und den Gebietsleitern im Vertrieb
  • Instandhaltung und ggf. Instandsetzung der Laborgeräte

Das bieten wir Dir

  • Eine umfassende, abwechslungsreiche und praxisorientierte Ausbildung an unseren Laborstandorten
  • Fachkundige Betreuung durch den Ausbilder vor Ort sowie ein hervorragendes Betriebsklima
  • Angemessene Ausbildungsvergütung nach Bautarifvertrag sowie attraktive Sozialleistungen, z. B. 30 Urlaubstage, Urlaubs- und Weihnachtsgeld sowie Berufskleidung
  • Die Finanzierung deines Führerscheins
  • Beste Aussichten, nach gelungener Ausbildung übernommen zu werden

Deine Ausbildung

Der Baustoffprüfer ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach Berufsbildungsgesetz. Die Ausbildungsdauer zum Baustoffprüfer Asphalttechnik beträgt in der Regel drei Jahre. Die Ausbildung erfolgt an den Lernorten in unseren Laborstandorten und in der Berufsschule in Selb/Oberpfalz (Blockunterricht).

Das erwarten wir von Dir

  • mindestens ein guter qualifizierender Hauptschulabschluss oder Mittlere Reife
  • Interesse an Physik und Chemie
  • Handwerkliches Geschick und technisches Verständnis
  • Lern- und Leistungsbereitschaft sowie Zielstrebigkeit

Ausbildungsvergütung

  • 1. Jahr 885,– €
  • 2. Jahr 1.108 ,– €
  • 3. Jahr 1.384,– €

Auszubildender Verfahrensmechaniker (m/w/d) Asphalttechnik, Niederlassung Augsburg

Deine Tätigkeitsschwerpunkte

Verfahrensmechaniker (m/w/d) in der Steine- und Erdenindustrie/Fachrichtung Asphalttechnik mischen im Wesentlichen aus Sand, Gestein, Bitumen und Asphaltgranulat den Asphalt, aus dem Straßen gebaut werden. Du wirst große Asphaltmischanlagen führen und auch warten. Dein Arbeitsort ist das Asphalt-Mischwerk und das umliegende Areal. So bist du ein gefragter Experte im Straßenbau. Reizvoll dabei: Du bist im Freien aktiv und musst dich jeden Tag neuen Herausforderungen stellen.

Für die Asphaltmischanlagen in 86682 Genderkingen und 89423 Gundelfingen.

Deine Aufgaben

  • Herstellung von Asphaltmischgut mittels computergesteuerter Mischanlage
  • Beschickung, Programmierung, Steuerung und Wartung von Sieb- und Zerkleinerungsanlagen
  • Überwachung der Funktion von Förderanlagen und Prüfung der Lagerbestände von Rohstoffen
  • Bedienung und Instandhaltung von Radladern
  • Bedienung der elektronischen Waage

Das bieten wir Dir

  • Eine umfassende, abwechslungsreiche und praxisorientierte Ausbildung
  • Fachkundige Betreuung durch den Ausbilder vor Ort sowie ein hervorragendes Betriebsklima
  • Angemessene Ausbildungsvergütung nach Bautarifvertrag sowie attraktive Sozialleistungen, z. B. 30 Urlaubstage, Urlaubs- und Weihnachtsgeld sowie Berufskleidung
  • Die Finanzierung deines Führerscheins
  • Beste Aussichten, nach gelungener Ausbildung übernommen zu werden

Deine Ausbildung

Der Verfahrensmechaniker in der Steine- und Erdenindustrie ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach Berufsbildungsgesetz. Die Ausbildungsdauer zum Verfahrensmechaniker beträgt in der Regel drei Jahre. Die Ausbildung erfolgt an unseren Asphaltmischanlagen und in der Berufsschule in Wiesau/Oberpfalz (Blockunterricht).

Das erwarten wir von Dir

  • Sehr wichtige Voraussetzungen für diesen Ausbildungsberuf sind die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung und der Wille, präzise zu arbeiten. Außerdem solltest du Spaß am Umgang mit den großen Maschinen – wie zum Beispiel Radladern, Sieb- und Zerkleinerungsanlagen. – haben.
  • Du solltest einen guten qualifizierten Mittelschulabschluss oder Mittlere Reife haben

Ausbildungsvergütung

  • 1. Jahr: 890 €
  • 2. Jahr: 1.230 €
  • 3. Jahr: 1.495 €

Auszubildender Industriekaufmann (m/w/d), Niederlassung Plattling

Deine Tätigkeitsschwerpunkte

Industriekaufleute steuern betriebswirtschaftliche Abläufe im Unternehmen. Einsatzmöglichkeiten bieten sich in allen kaufmännischen Abteilungen wie beispielsweise Einkauf, Verkauf, Vertrieb, Rechnungswesen/Controlling oder im Personalwesen.

Deine Aufgaben

Verhandeln, Prüfen, Bestellen, Kalkulieren, Buchen, Fakturieren, Abrechnen und Auswerten bilden das vielseitige Aufgabenspektrum der Industriekaufleute.

Das bieten wir Dir

  • Eine umfassende, abwechslungsreiche und praxisorientierte Ausbildung
  • Fachkundige Betreuung durch den Ausbilder vor Ort sowie ein hervorragendes Betriebsklima
  • Angemessene Ausbildungsvergütung nach Bautarifvertrag sowie attraktive Sozialleistungen, z. B. 30 Urlaubstage, Urlaubs- und Weihnachtsgeld sowie Berufskleidung
  • Die Finanzierung deines Führerscheins
  • Beste Aussichten, nach gelungener Ausbildung übernommen zu werden

Deine Ausbildung

Industriekaufmann/-frau ist ein in Deutschland anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz. Die Ausbildung zum Industriekaufmann bzw. die Ausbildung zur Industriekauffrau ist eine duale Ausbildung, d. h. die Theorie findet in der Berufsschule statt und die Praxis in dem Betrieb. In der Regel dauert die Ausbildung 3 Jahre; bei guten Leistungen kann die Ausbildung auf 2 – 2,5 Jahre verkürzt werden.

Das erwarten wir von Dir

  • Guter Realschulabschluss, Wirtschaftsschule oder Abitur
  • Lern- und Leistungsbereitschaft
  • Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen innerhalb eines Unternehmens
  • Zielstrebigkeit

Ausbildungsvergütung

  • 1. Jahr: 885 €
  • 2. Jahr: 1.108 €
  • 3. Jahr: 1.384 €

Auszubildender Verfahrensmechaniker (m/w/d) Asphalttechnik, Niederlassung Plattling

Deine Tätigkeitsschwerpunkte

Verfahrensmechaniker (m/w/d) in der Steine- und Erdenindustrie/Fachrichtung Asphalttechnik mischen im Wesentlichen aus Sand, Gestein, Bitumen und Asphaltgranulat den Asphalt, aus dem Straßen gebaut werden. Du wirst große Asphaltmischanlagen führen und auch warten. Dein Arbeitsort ist das Asphalt-Mischwerk und das umliegende Areal. So bist du ein gefragter Experte im Straßenbau. Reizvoll dabei: Du bist im Freien aktiv und musst dich jeden Tag neuen Herausforderungen stellen.

Für die Asphaltmischanlage in 94437 Rosenau und 94535 Eging am See.

Deine Aufgaben

  • Herstellung von Asphaltmischgut mittels computergesteuerter Mischanlage
  • Beschickung, Programmierung, Steuerung und Wartung von Sieb- und Zerkleinerungsanlagen
  • Überwachung der Funktion von Förderanlagen und Prüfung der Lagerbestände von Rohstoffen
  • Bedienung und Instandhaltung von Radladern
  • Bedienung der elektronischen Waage

Das bieten wir Dir

  • Eine umfassende, abwechslungsreiche und praxisorientierte Ausbildung
  • Fachkundige Betreuung durch den Ausbilder vor Ort sowie ein hervorragendes Betriebsklima
  • Angemessene Ausbildungsvergütung nach Bautarifvertrag sowie attraktive Sozialleistungen, z. B. 30 Urlaubstage, Urlaubs- und Weihnachtsgeld sowie Berufskleidung
  • Die Finanzierung deines Führerscheins
  • Beste Aussichten, nach gelungener Ausbildung übernommen zu werden

Deine Ausbildung

Der Verfahrensmechaniker in der Steine- und Erdenindustrie ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach Berufsbildungsgesetz. Die Ausbildungsdauer zum Verfahrensmechaniker beträgt in der Regel drei Jahre. Die Ausbildung erfolgt an unseren Asphaltmischanlagen und in der Berufsschule in Wiesau/Oberpfalz (Blockunterricht).

Das erwarten wir von Dir

  • Sehr wichtige Voraussetzungen für diesen Ausbildungsberuf sind die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung und der Wille, präzise zu arbeiten. Außerdem solltest du Spaß am Umgang mit den großen Maschinen – wie zum Beispiel Radladern, Sieb- und Zerkleinerungsanlagen – haben.
  • Du solltest einen guten qualifizierten Mittelschulabschluss oder Mittlere Reife haben.

Ausbildungsvergütung

  • 1. Jahr: 890 €
  • 2. Jahr: 1.230 €
  • 3. Jahr: 1.495 €

Hast du noch Fragen an uns?

Dann freuen wir uns über deinen Anruf. Für allgemeine Anfragen oder für die Anforderung von Infomaterial rufe uns einfach an oder schreibe eine E-Mail.

Personalabteilung

 Nimm bei Fragen Kontakt zu uns auf!

Jetzt direkt online Bewerben!

  • Persönliche Angaben

  • Datumsformat:TT Punkt MM Punkt JJJJ
  • Anschrift

  • Kontakt

  • Woher kennst du uns?

  • Deine Bewerbungsunterlagen

  • * Pflichtfelder (bitte vollständig ausfüllen)

Ausbildung zum
Baustoffprüfer (m/w/d)

In diesem Video erfährst du das Wichtigste zu den Ausbildungsinhalten. Bei weiteren Fragen, kontaktiere unsere Personalabteilung – gerne geben wir dir eine detaillierte Auskunft!

Ausbildung zum
Verfahrensmechaniker (m/w/d)

In diesem Video erfährst du das Wichtigste zu den Ausbildungsinhalten. Bei weiteren Fragen, kontaktiere unsere Personalabteilung – gerne geben wir dir eine detaillierte Auskunft!

Verfahrensmechaniker (m/w/d)
in der Steine- und Erdenindustrie

„Profis für Bitumen und Asphalt“
Einen interessanten Film zu den Ausbildungsinhalten findest du zudem in der Mediathek des Bayerischen Rundfunks.

zur Langversion (15 Minuten)

zur Kurzversion (5 Minuten)

Wusstest du, dass Asphalt erwiesenermaßen nicht gesundheitschädlich ist – und damit sogar Trinkwasserspeicher abgedichtet werden?
Umwelt-Infos