Die bam-Philosophie: Es gibt für alles einen Weg

Dieser Leitspruch hat uns seit der Gründung im Jahr 1969 bis heute zu einem wirtschaftlich und technologisch starken, bayernweit tätigen Unternehmen gemacht.

Dabei ist unser stetiges Wachstum nicht zuletzt darauf zurückzuführen, dass wir immer auf dem Boden der Tatsachen geblieben sind. Und das wird sich auch in Zukunft nicht ändern.

Auf eines dürfen Sie sich bei der bam immer verlassen: Ganz gleich, ob es um einen kleinen Eimer Kaltasphalt oder große Mengen Baumaterial für eine ganze Autobahn geht – wir geben alles, um jeden Kundenwunsch bestmöglich zu erfüllen.

Seit 50 Jahren in der Erfolgsspur

Als die Bayerische Asphaltmischwerke GmbH & Co. KG für Straßenbaustoffe im Mai 1969 in München gegründet wurde, haben wir wie die meisten Firmen ganz klein angefangen: Ziel der damaligen Gesellschafter war die Etablierung eines unabhängigen Asphaltmischgut-Anbieters mit stationären Werken im bayerischen Markt.

Schon bald entwickelte sich die bam zu einer renommierten Größe in der Asphaltindustrie, von der viele Innovationen, vor allem im technischen Bereich ausgingen. Einige davon sind echte Meilensteine unserer Unternehmensgeschichte, wie die Wiederverwendung von Ausbauasphalt, die Entwicklung und Patentierung der Paralleltrommel und – nicht zu vergessen – die Realisierung von lärmarmen Straßenbelägen.

Diese einzigartige Erfolgsgeschichte basiert auf diversen Bausteinen: In erster Linie ist es dem unermüdlichen Einsatz, Fleiß und Ideenreichtum unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu verdanken, dass aus der bam dieses gesunde Unternehmen von heute wurde. Besonders wichtig war es auch und bleibt es weiterhin, schon sehr früh auf ein gut ausgebildetes und durch interne und externe Weiterbildungsmaßnahmen geschultes Personal zu setzen.

Nur durch das perfekte Zusammenspiel all dieser Faktoren gelang es uns, über die vielen Jahre hinweg erfolgreich am Markt zu bestehen, den Anforderungen der Auftraggeber gerecht zu werden und sowohl für die öffentliche Verwaltung als auch für die Bauunternehmen ein kompetenter Partner bei der Produktion und Bereitstellung von Asphaltmischgut zu sein.

Das bisher Erreichte macht uns stolz und dankbar – aber wir werden uns nicht auf dem bisher erreichten Erfolg ausruhen. Vielmehr dient es uns als Ansporn, Verpflichtung und Maßstab für die kommenden Jahre, auch weiterhin alle Kunden, Mitarbeiter und Gesellschafter zufriedenzustellen. In diesem Sinne freuen wir uns auf eine erfolgreiche Zukunft und eine hoffentlich noch sehr lange Reise auf der Straße des Erfolgs.

Unsere Meilensteine

30.05.1969

Gründung der Gesellschaft

Die Bayerischen Asphalt-Mischwerke werden am 30. Mai 1969 in München gegründet.

30.05.1969

Verwaltung in München, Balanstraße

Unmittelbar nach der Gründung befand sich das Büro der bam in der Balanstraße in München.

23.05.1988

Verwaltung in Taufkirchen, Hohenbrunner Weg

Im Jahre 1988 verließ die bam die Landeshauptstadt München und siedelte in die südöstlich gelegene Gemeinde Taufkirchen über.

01.05.1994

Verwaltung in Hofolding, Ottostraße

1994 wurde ein neuer Standort in Hofolding in der Gemeinde Brunnthal gefunden. Hier befindet sich bis heute unsere Hauptverwaltung, wo die Ressorts, die Niederlassung München sowie die GBH vertreten sind.